Die Deutsche Bahn und das Überraschungspaket GWM

Dass die Bahn gerne knapp kalkuliert um nach einer Genehmigung „Nachschub“ fordern zu können, scheint offenbar Programm zu sein.
Das war bei den Bäumen im Schlossgarten am 30.09.2010 so, als die Bahn das erlassene Fällverbot ignorierte und hinterher scheinheilig beteuerte, sie habe von Nichts gewusst.
Aber auch die jüngsten Fällungen in der Nacht vom 14. zum 15.02.2012 unterlagen dieser Gesetzmäßigkeit – ups -Juchtenkäfer??! Schon zu spät…

Wie sich die Kosten entwickeln werden? Vermutlich ähnlich wie die abzupumpenden Grundwassermenge. Deshalb, Baden-Württemberger, stellt euch auf eine Preissteigerung von ca. 125% ein (was den Zahlen des Bundesrechnungshofs recht nahe kommt).

Dass die Bahn mehr Grundwasser managen muss als angegeben, ist für gut informierte Projektbeobachter nun wahrlich keine Neuigkeit.

Bereits im Mai 2011 gibt die Bahn offiziell zu, dass es Probleme mit dem Grundwasser gibt.

„Die Bodenschichten sind teils durchlässiger, als wir angenommen haben“, räumte ein Vertreter der DB Projektbau auf Nachfrage vor dem Bezirksbeirat Mitte ein. In neuen Modellrechnungen seien daher „erhöhte Wassermengen simuliert worden“. Ob es diese Wassermengen „wirklich gibt ist unklar“, so der Bahn-Vetreter. Wenn in den Baugruben mehr Wasser als angenommen anfalle, „wird es abgepumpt“, so der Mitarbeiter gegenüber unserer Zeitung. Ob dazu eine Genehmigung nötig sei, werde man sehen.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-hat-probleme-mit-grundwasser.1eb21485-5c37-422a-a0ca-23c743607522.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-gibt-probleme-mit-dem-grundwasser-zu.9e3799a6-570e-4a26-80b7-0847635921aa.html
http://www.zughalt.de/2011/05/stuttgart-21-bahn-hat-probleme-mit-dem-grundwasser/

Schnell ging durch die Presse, dass die doppelte Menge Wasser gepumpt und zur Genehmigung beantragt werden muss. Dass das Sprecherbüro damals nicht zu einer Bestätigung dieser Meldung bereit war, verdanken wir vermutlich dem Umstand, dass die doppelte Menge eben auch nicht ausreicht.

„Nach Informationen unserer Zeitung will die Bahn in der Bauzeit (der Bahnhof soll 2019 fertig sein) nun bis zu sechs Millionen Kubikmeter, also die doppelte Menge, abpumpen dürfen. Das Stuttgart-21-Sprecherbüro konnte am Donnerstagabend dazu kurzfristig keine Stellung nehmen“.
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-will-mehr-grundwasser-abpumpen.bf0a10a7-3627-4946-aba0-7051702984a0.html

Der BUND hingegen äußerte sich damals folgendermaßen:

«Mit der massiven Steigerung der Abpumpmengen ist das Maß bezüglich Mineralwassergefährdung endgültig überschritten, da schon die ursprünglich geplanten Wassermaßnahmen haarscharf an einem nicht mehr zu vertretenen Risiko vorbei geschrammt sind.»

http://www.neckar-chronik.de/Home/nachrichten/ueberregional/stuttgart-21-alles-ueber-das-bahnprojekt_artikel,-Wasserfrage-wieder-brisant-_arid,134170.html
http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-bahn-will-mehr-grundwasser-abpumpen.46c7541a-eeaf-4f46-a56d-08abdca99f7d.html

Wir erinnern uns ebenfalls, dass Schuster die Gefährdung der Mineralquellen 2010 als absolutes k.o.-Kriterium propagierte. Nachzulesen ist dies in den folgenden Artikeln.

http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/stuttgart-21-wolfgang-schuster-cdu-haelt-baustopp-von-stuttgart-21-fuer-moeglich_aid_572938.html
http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bahn-keine-gefahr-fuer-mineralwasser.b163f51b-e232-4a83-9eb8-2969e14a9f96.html

Nur scheinbar stellte die Stadt im Mai 2011 die Forderung nach Sicherheiten für das Stuttgarter Mineralwasser.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.stuttgart-21-stadt-will-sicherheiten-fuer-mineralwasser.1b0fc5b2-bdf0-44e4-9fb0-1b642b0512a4.html

Dass wie üblich beim Projekt S21 zur Prüfung der Grundwasserentnahme wichtige Nachweise und Angaben fehlen, sei hier nur am Rande erwähnt.

http://newsroom.stuttgart.de/aktuelles/detail/4de39113732144682b000003/grundwassermanagement-antrag-der-bahn-nicht-beurteilbar

Herr Schuster zeigte sich in der Presse noch ein letztes Mal besorgt um die Grundwasserentnahme und verabschiedete sich damit aus der Grundwasserdiskussion.

http://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/pl/Verkehr-Bahn-Stuttgart-21-Stuttgart-21-Sorge-um-neue-Grundwasserentnahme;art19070,2155353

Dass die Bahn bereits seit 2006 von höheren abzupumpenden Wassermengen ausgeht, halte ich persönlich für eine Unverschämtheit, einen SKandal und für eine Vortäuschung falscher Tatsachen!
Wer sich selbst davon überzeugen möchte, findet die Zahlen auf der Seite 9 des folgenden Links.

http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/show/1201850/rps-ref52-aww-abschltagung.pdf

Behutsam bereitet die Bahn ab Juni 2011 alle Verantwortlichen darauf vor, dass die bestehende Anlage für die erhöhte Wassermenge nicht ausreicht.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.s21:-grundwasser-bahn-muss-anlage-erweitern.9cb10b34-e5bc-477a-88df-46f90343312b.html

Blöd nur, dass zeitgleich eine Expertise bestätigt, dass aufgrund der „erheblich veränderten Auswirkungen auf den Wasserhaushalt (…) die Frage der Baugenehmigung insgesamt neu gestellt werden“ muss.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.s21:-grundwasser-expertise-macht-der-bahn-aerger.0eba4b7f-15ee-4e29-ada3-38efb2e452d7.html

Dass die Bahn den Antrag beim EBA als reine Formsache betrachtete und die Fa. Hölscher die blauen Rohre teilweise trotzdem aufständern ließ, führte im letzten Jahr zu vielen Blockaden im und um den damals noch weitgehend erhaltenen Mittleren Schlossgarten.
Die Forderung nach einem Baustopp führte dann zur Besetzung des Grundwassermanagements durch die Projektgegner am 20.06.2011 und zu verschiedenen Klagen des BUND.

http://www.bund-bawue.de/themen-projekte/verkehr/stuttgart-21/grundwassermanagement/

Nun steht also ein neues Planfeststellungsverfahren für das GWM an. Die Bahn hat sich ja immerhin um 125% vertan.

http://www.fr-online.de/politik/s-21-grundwasser-bedroht-stuttgart-21,1472596,16528824,view,asFirstTeaser.html

Selbstverständlich zückt das Projektbüro direkt den Baurecht-Joker, der in Stuttgart ja nahezu das Höchste Gut bildet.
Ob das „normal“ ist die 5. Planänderung zu genehmigen, während bereits die 7. beantragt ist, kann ich nur gefühlsmäßig beantworten: Nein!

http://www.bahnprojekt-stuttgart-ulm.de/aktuell/newsdetail/news/zum-thema-grundwassermanagement-und-baumassnahmen-am-bahnhofstrog/newsParameter/detail/News/datum/20120629/
http://www.sueddeutsche.de/U5G38J/700961/Zoff-um-Zeitplan-fuer-Stuttgart-21.html

Ohne ein funktionierendes GWM kann die SSB ihre Haltestellen nicht höher und tiefer legen, die Bau-Grube kann nicht voll ausgehoben werden -und das alles ohne Zeitverzögerungen und Mehrkosten. Da hat Kretschmann sein Wunder!

Was aber ist der Sinn eines Baus, dessen Betrieb nicht genehmigt wird? Warum wurden die Bäume gefällt ohne entsprechende Sicherheiten bezüglich des Wasserhaushalts zu haben? Wusste Nils Schmid nichts davon, als er den Gestattungsvertrag unterzeichnete?

Erneut bestätigt sich, dass die Projektgegner Recht mit ihrem Handeln haben:
Der 30.09 und das ignorierte Fällverbot, der 20.06 und die Forderung nach einem Baustopp..
-falls hier auch die Stuttgarter Polizei mitlesen sollte: Sie sehen, wir sind keine verkappten Trottel, wir haben gute Gründe und bis jetzt Recht behalten!
Und auch jetzt, trotz gerichtlichem Baustopp, ruhen die Arbeiten am GWM nicht, wie hier beispielsweise zu sehen ist:
http://bambuser.com/v/2799284

Zur Ergänzung:

Dass die Grundwasserberechnungen der Bahn reine Glückssache sind, zeigt auch die Panne beim Schlüchtener Tunnel.

http://www.fr-online.de/rhein-main/gleisanschluss-fuer-pannen-tunnel,1472796,8363686.html

Und auch dieser Unterwasser-Bahnhof ist kein abschreckendes Beispiel für die doch sonst so klugen Schwaben.

http://www.merkur-online.de/lokales/vaterstetten/bahnhof-unter-wasser-bahn-scheints-egal-sein-1302866.html

Die Stadt Stuttgart zeigt leider weiterhin, mir völlig unverständlich, blindes Vertrauen in die Bahn.

@cams21.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s